Special : Paper + Plastick Records

Paper + Plastick Records ist ein amerikanisches Plattenlabel, welches sich vor allem um Bands und Künstler kümmert, die im digitalen Musikzeitalter den Wert der kunstvollen Gestaltung von Albumcover, Poster, T-Shirts und allem was rund um die Musik herum visualisiert wird, Wert legen. Der enge kreative Austausch mit den Bands ist der Plattenfirma ein großes Anliegen. Zudem ist das Medium Schallplatte, also Vinyl, ein großer Bereich des Labels. Und ganz nebenbei hat Paper + Plastick Records ein verdammt gutes Händchen für talentierte Bands, die sonst scheinbar niemand auf dem Schirm hat. Angefangen hat mein Interesse an diesem Label mit Red City Radio, aber auch Bands wie The Flatliners und die Blacklist Royals oder auch Make Do and Mend haben mich immer wieder auf die Seite des Labels getrieben. Das Warten auf das neuen Red City Radio-Album führte in den letzten Wochen dazu, dass ich den Internetauftritt des Labels vermehrt aufsuchte und immer länger blieb als ich es vorhatte. Denn hier gibt es mehr gute Musik als bei so manch riesiger Plattenfirma! Kleine Übersicht gefällig? Na dann mal losgerockt! …

 

 Have Nots – SBC1

 

 

Break Anchor – All I have

 

Protagonists – Destination Desolation

 

 

Carpenter – Mean things

 

 

The Dopamines – Public Domain

 

 

The Snips – Old Engines

 

 

We are the Union – Dead end

 

Manuel

...

1 Response

  1. 15. November 2013

    […] Das Album Serf City USA der US-Punk-Rock-Band The Have Nots könnt ihr über die Homepage von Paper and Plastick Records für lächerliche vier Dollar als digitalen Download erstehen. Und lasst euch das vom guten Manu […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.