Review: Terrible Feelings – Backwoods (7inch)

Es ist Herbst. Und mit der 7inch von TERRIBLE FEELINGS läuft hier gerade der passende Soundtrack für diese Jahreszeit. Drei wunderbare Tracks voller Melancholie und Schwermut. Okay, das war jetzt vielleicht etwas zu dick aufgetragen. Die Schweden machen einfach schöne Rockmusik mit einem Schuss Punkattitüde. Und sie klingen dabei herrlich unaufgeregt oldschool. Ein perfekter Klangteppich für die schwermütig daherkommende Stimme von Sängerin Manuela Iwansson (Die muss man halt mögen, sonst wird das nix). Beides vereint sich zu großartigen Songs, die man in der Endlosschleife immer und immer wieder hören kann. Zumindest bei Schmuddelwetter unter einer warmen Decke. Im Gegensatz zu älteren Songs wie Blank Heads oder Intruders liegt der Fokus dieses Mal allerdings wirklich sehr stark auf der hier doch extrem tiefen Stimme der Sängerin. Die angesprochenen Songs waren noch etwas flippiger und auch den Instrumenten wurde damals mehr Raum gewährt.

Auf Backwoods besticht vor allem der letzte Song, Black Winter Night, mit Düsternheit, Schwere und eben durch Manuelas angesprochene bedrückende Stimmfarbe. I don’t know even know you als Opener hört sich da im Vergleich um einiges freundlicher, frecher und symphatischer an. Sowohl stimmlich als auch musikalisch, auch wenn der Song selbst es eigentlich gar nicht ist. Als Einstieg in die Welt von Terrible Feelings ist das auf jeden Fall der geeignetste Song auf Backwoods. Mit World Travels Fast ist man nun auch schon durch die knapp acht Minuten Spielzeit durchgerauscht. Bekommt zuvor aber noch ganz gut Power aufs Parkett, weil der Song einfach mehr abgeht, als die beiden vorigen. Auf das kommende Full-length Album darf man sich also durchaus freuen. Aber bitte nicht im Frühling veröffentlichen, wenn man sich stimmlich an dieser 7inch orientiert …

Highlights:
I Don’t Even Know You

Lowlights:
Stimme gewöhnungsbedürftig

Service (Youtube-Video):
I Don’t Even Know You

Fazit:
Schöner Herbst-Soundtrack. Beim kommenden Album aber ruhig bitte wieder etwas drecker und punkiger werden.

Christopher sagt:
7p  (7 von 10 Punkte)
Die Leser sagen:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars6 Stars7 Stars8 Stars9 Stars10 Stars (3 votes, average: 6,67 out of 10)

Loading...

 

Christopher

Christopher mag Punkrock. Der darf auch gerne irische Wurzeln oder Trompeten haben. Auch Reibeisenstimmen sind super. Hin und wieder gehen sogar Elektro- und Alternative-Spielereien. Hauptsache irgendwo versteckt sich noch eine Melodie und es wird nicht bloß rumgebrüllt.

1 Response

  1. 28. März 2015

    […] eineinhalb Jahren gab es mit “Backwoods” eine ziemlich gute EP von Terrible Feelings. In wenigen Tagen erscheint nun das Album “Tremors”. Daraus gibt […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.