Idle Class – Of Glass And Paper (Review)

Endlich ist es soweit. Das neue Album von Idle Class ist draußen. Deutschlands Melodic Punk Hoffnung aus Münster haut uns auf „Of Glass And Paper“ in knapp 40 Minuten elf Songs um die Ohren, die sich gewaschen haben!

Hier kann man bedenkenlos zugreifen, wenn man erwachsenen melodischen Punk mit dickem Alternative Einschlag sucht. „Erwachsen“ hat er geschrieben? Yep, erwachsen. Keine Teenie-Punk, sondern ausgefeilte und grandios ausbalancierte Kompositionen gepaart mit wunderbaren, teils nachdenklichen Lyrics.

Das ist beim Opener „The Drama Continues“ zu spüren, der eine gefühlte Ewigkeit braucht, bis er neben stimmlicher Intensität auch musikalisch explodiert. Ich werde fast schon hibbelig, bis nach 82 Sekunden das richtig fette Feuerwerk dann endlich abgebrannt wird. Freu mich schon jetzt, das mal aufm Konzert zu hören! Großer Song. Und das ist nicht der einzige. Die absolute Granate für mich: „I Used To Say It’s Just A Phase“ mit seiner enormen Power und Mega einprägsamen Mitgröhl-Refrain. Arm in Arm mit dem best Buddy, das Bier über das ganze Shirt verschüttet, komplett durchgeschwitzt … Großartig.

Aauch der bereits vorab bekannte Song „Worn Out Shoes“, bei dem die Lyrics die ersten vierzig Sekunden nur mit Gitarre begleitet werden, überzeugt mich inzwischen vollkommen. Beim ersten Mal hören war ich irgendwie noch irritiert, aber beim dritten, vierten Mal hat mich der Song dann zum Glück doch noch gepackt.

Allerdings schaffen das nicht alle Songs. „All Kippers And Curtains“ ist so einer. Obwohl im Refrain schön mehrstimmig gebrüllt wird und ich eigentlich für solche Spielchen empfänglich bin. Doch der Songs lässt mich leider ums Verrecken kalt. Das im Vergleich zu den anderen Songs schwerfällig und melancholisch daherkommende „Outatime“ steht zwar exemplarisch für Abwechslung und Weiterentwicklung, aber auch hier bekomme ich keinen echten Zugang. Gleiches gilt für die fast sechseinhalbminütige Nummer zum Abschluss. „The Sound Of Glaciers Calving“ ist mir schlicht too much.

Dann lieber so auf die Fresse geben wie bei „Testimony“, der Song fegt einen vom Start weg aus den Schuhen, setzt geschickt auf kraftvollen mehrstimmigen Gesang und ist gleichzeitig einer der eingängigsten Songs des Albums (leider auch der kürzeste). Gut, dass man mit „A Puppeteers Party“ auch ein echtes Brett längerer Spieldauer mit dabei hat. Wieder mit grandiosem Mitsing-Refrain. Geile Lyrics schreiben können die Jungs!

Voll was auf die Ohren gibt es auch noch einmal mit „Paper Over The Cracks“, zwar verliert sich der Song gegen Ende so ein bißchen, aber dennoch ist er für mich ganz vorne mit dabei. Ebenfalls stark: „Bring In The Harvest“, das zunächst fast als Ballade daherkommt, dann aber still und heimlich ganz stark nach vorne geht. So funktioniert Abwechslung!

Wer sich für Bands aus dem musikalischen Feld der Menzingers und Flatliners begeistern kann und vor einer Prise Title Fight und Hot Water Music nicht zurückschreckt, findet hier mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit ’ne Truppe mit Lieblingsbandpotenzial.

Highlights:
I Used To Say It’s Just A Phase
A Puppeteer’s Party
Worn Out Shoes
Testimony

Lowlights:
All Kippers And Curtains
The Sound Of Glaciers Calving

Fazit: Melodic Punk vom Feinsten!

Christopher sagt: 8p  (8 / 10 Punkte)

Die Leser sagen: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars6 Stars7 Stars8 Stars9 Stars10 Stars (5 votes, average: 8,80 out of 10)

Loading...

 

 

Christopher

Christopher mag Punkrock. Der darf auch gerne irische Wurzeln oder Trompeten haben. Auch Reibeisenstimmen sind super. Hin und wieder gehen sogar Elektro- und Alternative-Spielereien. Hauptsache irgendwo versteckt sich noch eine Melodie und es wird nicht bloß rumgebrüllt.

1 Response

  1. 21. Dezember 2015

    […] und Magazinen heftig abgefeiert – auch von uns gab es für „Of Glass And Paper“ satte 8 Punkte. Alles zusammen trug zu einem nahezu perfekten Konzertjahr für die Münsteraner Band […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.