Feine Sahne Fischfilet – Warten auf das Meer

Die Rostocker Verfassungsschutzlieblinge Feine Sahne Fischfilet haben ein Video zum Song „Warten auf das Meer“ rausgehauen. Nach „Für diese eine Nacht“, „Wut“ und „Ich glaube dir“ stellt der Song auch die letzte Auskopplung aus ihrem großartigen „Bleiben oder Gehen“ Album dar.

Aus der Pressemitteilung erfahren wir, dass „Warten auf das Meer“ vor allem durch seine Sanftheit, Traurigkeit und Verzweiflung hervor sticht. Damit stehe er im krassen Gegensatz zu den anderen Liedern der Band, bei denen man immer noch den Willen und die Kraft spürt, weiterzumachen und eben nicht aufzugeben.

Absolut treffende Beschreibung zu dem Song, der von Hilflosigkeit, Trauer und Schicksalsschlägen handelt. Von der Ohnmacht, die man spürt, wenn einem ein Lieblingsmensch entrissen wird, man macht- und fassungslos dabei steht und sich nichts mehr wünscht, als die unbeschwerten guten Zeiten zurückzubekommen, die noch gar nicht lange her sein.

Vorhang auf für Feine Sahne Fischfilet mit dem Video zu „Warten auf das Meer“.

Christopher

Christopher mag Punkrock. Der darf auch gerne irische Wurzeln oder Trompeten haben. Auch Reibeisenstimmen sind super. Hin und wieder gehen sogar Elektro- und Alternative-Spielereien. Hauptsache irgendwo versteckt sich noch eine Melodie und es wird nicht bloß rumgebrüllt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.