Die k(l)eine Review-Ecke Nr. 2

The Gaslight Anthem – Handwritten

Warum es zu Handwritten von The Gaslight Anthem kein richtiges Review geben wird? Ganz einfach! Ich traue mich nicht! Ich kann dieses Album nicht nach meinen normalen Kriterien bewerten. Auf der einen Seite merke ich, dass das eben gehörtes etwas Großartiges an sich hat. Etwas was man in dieser Qualität und mit dieser Hingabe nicht aller Tage zu hören bekommt. Auf der anderen Seite bemerke ich aber, dass es für mich persönlich nicht mehr so großartig wie früher (The ´59 Sound, Sink or swim) ist, und mir deshalb weniger gefällt. Ich habe einfach keinen persönlichen Platz für dieses Album. Ich bekomme überhaupt keinen Bezug. Und ich fühle mich dabei als würde ich Gotteslästerung betreiben. Handwritten klingt ja eigentlich toll und ist qualitativ über jeden Zweifel erhaben. Aber Freude will bei mir trotzdem nicht aufkommen. Ich schätze einfach ich mag Gaslight lieber wenn sie Gas geben. Und diese druckvollen, tanzbaren Songs sind eher übersichtlich angeordnet auf diesem Album. Auf Handwritten ist mit „45“ eigentlich nur ein Song, der mir die Gänsehaut eines ´59 Sound wieder über den Rücken laufen lässt. Ansonsten geht es eher gemächlich zu und Handwritten lässt vor allem Platz für die Singer-Songwriter-Qualitäten von Brian Fallon  Kurzum: Handwritten ist ganz anders als erhofft, trotzdem gut, findet aber den Weg in meine Playlists nicht. Denn ich greife auch nach Jahren lieber zu den älteren Scheiben der Band. Gaslight Anthem machen großartige Musik! Sie treffen nur immer seltener meinen Geschmack. Manchmal ist es halt einfach so. Ein Review ist deshalb aber einfach unangebracht und würde den Leser eher verwirren als nutzen. Stattdessen gebe ich lieber die Empfehlung: Auf jeden Fall selber reinhören! Schlecht ist das sicher nicht!

The Smashing Pumpkins – Oceania

Kunst kann man nicht bewerten! Und man ist immer gut beraten ein Smashing-Pumpkins-Album als Kunst anzusehen. Wie heißt es immer so schön: Billy Corgan ist sein eigener Planet und wir sind alle nur zu Besuch. Das neue Album Oceania lässt mich zurück als wäre ich auf diesem Planeten nicht erwünscht. Ich liebe Corgans Stimme! Ich habe frühere Werke der Pumpkins geliebt! Aber seit Machina habe ich völlig den Kontakt zu dieser Band verloren. Ich konnte diesem ganzen musikalischen Chaos und den personellen Wechseln nicht mehr folgen. Oceania kann und will das leider nicht ändern. Als das Album im Hintergrund bei meinem Kumpel lief fand ich es ganz interessant. Höre ich Oceania aber bewusst, ohne etwas nebenbei zu tun, erschlägt es mich regelrecht. Sperrig waren die Pumpkins ja schon immer etwas, aber ohne Scheiß … dieses Album überfordert mich regelrecht. Ich will aber auf keinen Fall den Eindruck erwecken, dass dieses Album schlecht wäre. Bestimmt nicht! Es gibt sicher diese ganz bestimmte Stunde, diesen ganz besonderen Moment in dem das Album eine Wucht ist. Ich habe diesen Moment für mich aber einfach noch nicht finden können. Aber ich bin ja auch nur noch zu Besuch auf dem Planeten Corgan! Euch anderen viel Spaß beim suchen …

Arliss Nancy – Simple Machines

Gunner Records aus Bremen haben ein gutes Händchen für talentierte Band aus Übersee. So auch bei Arliss Nancy. Ihr Album Simple Machines lief vor einigen Wochen einige Male durch meinen CD-Player und was ich hörte hatte mir durchaus gefallen. Ein Review gab es nur nicht, weil mir nichts Seiten füllendes einfallen wollte. Simple Machines ist vollgestopft mit Rockromantik, die durch Sänger Cory Call, mal gefühlvoll mal rau, vorgetragen wird. Durch einen ordentlichen Einschlag von Folk und Blues erinnert das Endprodukt nicht selten an The Gaslight Anthem oder The Blacklist Royals um mal bei Gunner Records-Recken zu bleiben. Mir blieben am Ende leider zu wenig Songs im Ohr hängen, weswegen ich mich gegen ein Review entschied. Ne Chance darf man den Jungs aber ohne Frage geben. Als Anspieltip empfehle ich hier den Opener The Crease.

Manuel

...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.