Das musste lauter: Mighty Mighty Bosstones – Let’s Face It

Die Mighty Mighty Bosstones veröffentlichten 1997 ihr Meisterstück. So etwas gelingt nicht vielen Musikern. Schließlich war Let’s face it zu dieser Zeit bereits das fünfte Album der Band. Doch der Reihe nach.

Gegründet wurden die Mighty Mighty Bosstones bereits 1985. Die erste offizielle Platte folgte allerdings erst 1990. Devil’s night out gilt bis heute als Klassiker. Die Verbindung von Ska und Hardcore Punk schuf den Skacore. Alle in Anzug und Krawatte, dazu die markant deftige Stimme von Sänger Dicky Barrett, machen die unzähligen Live-Auftritte der Männer zu einmaligen Erlebnissen.

Mitte der 90er verlagerte die Band den Schwerpunkt noch mehr auf den Ska-Bereich. Hardcore trat entgegen dem damaligen Trend in den Hintergrund. Das Ergebnis auf Let’s face it sind grandiose Melodien zum Mitwippen und Mitgröhlen. Das Besondere dieser Ska-Scheibe: Die gute Laune Musik spricht jeden sofort an und geht unmittelbar ins Ohr. Die Lieder beweisen dabei erstaunlicherweise noch einen gewissen textlichen Tiefgang (z. B. „Numbered Days“). Als Hörer ertappt man sich schnell dabei die Songs immer wieder hören zu wollen. Der mit Abstand größte Partyhit ist bis heute „The impression that I get“. Dieses Lied sorgt nach wie vor problemlos für gefüllte Tanzflächen.

Die Mighty Mighty Bosstones gelten zu Recht als Vorbild für viele spätere Vertreter des Genres. Sie prägten den Skacore in seinen Anfangstagen und öffneten Jahre später mit ihrer eingängigen Art auf Let’s face it die Ska-Musik für ein breiteres Publikum.

Michael schreibt auf seinem Blog über Dies&Das. Die musikalischen Beiträge übernehmen wir regelmäßig zeitnah auf dasmusslauter.

Christopher

Christopher mag Punkrock. Der darf auch gerne irische Wurzeln oder Trompeten haben. Auch Reibeisenstimmen sind super. Hin und wieder gehen sogar Elektro- und Alternative-Spielereien. Hauptsache irgendwo versteckt sich noch eine Melodie und es wird nicht bloß rumgebrüllt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.