Das lohnt sich am Samstag auf dem Hurricane 2015

Neben den Bands gibt es dieses Jahr auch ein imposantes „Food Lineup“ auf dem Hurricane. Man verabschiedet sich offenbar weiter von den ewig gleichen Buden und wird weiter auf Individualität setzen. Ich bin gespannt. Der Food Trailer lässt mir jedenfalls schon mal das Wasser im Munde zusammen laufen:

 

Nun aber zum wichtigsten, den Bands. Und da ist es zugegebenermaßen an „Must-See“-Bands doch etwas dünner dieses Mal. Oder positiv ausgedrückt: Neben einigen Highlights kann man endlich auch mal gucken, was man sonst niemals gucken würde 😀

Die Bandtipps fürs Hurricane Festival

Samstag, 20.06.2015

Neonschwarz (White Stage)

 

Adam Angst (White Stage)

 

Chet Faker (White Stage)

 

Farin Urlaub (Green Stage)

 

Marteria (Green Stage)

 

Irie Révoltés (Red Stage)

 

Alternativen für den Hurricane Samstag:
Nothing But Thieves, Tonbandgerät, The Cat Empire, MØ, Jan Delay, George Ezra, SDP, Alligatoah

Christopher

Christopher mag Punkrock. Der darf auch gerne irische Wurzeln oder Trompeten haben. Auch Reibeisenstimmen sind super. Hin und wieder gehen sogar Elektro- und Alternative-Spielereien. Hauptsache irgendwo versteckt sich noch eine Melodie und es wird nicht bloß rumgebrüllt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.