Oakfield Festival startet lokalen Vorverkauf

Kommste aus Rotenburg, hast du nicht nur das Hurricane Festival direkt vor der Tür und die Weichelsee Open Air Veranstaltungen im Garten lisinopril hctz. Nein, du hast es auch nicht weit bis zum wunderbaren Oakfield Festival nach Elsdorf bei Zeven (Übrigens sogar per Shuttle Service vom Rotenburger Bahnhof!).

Es soll ja durchaus ein paar Leute geben, die sich noch kein Ticket im Onlineshop des Oakfield besorgt haben (Link zu den Tickets). Für all diese Schluderer, die sich online immer zu sehr ablenken lassen, gibt es jetzt auch offline bei örtlichen VVK-Stellen die Möglichkeit an Festivaltickets zu kommen. Und zwar für nur 22,00 Euro an diesen fünf regionalen Verkaufsstellen:

Bäckerei Schwarz // Lange Str. 24, 27404 Elsdorf
E-center Leide (Edeka) // Zum Hochkamp 1, 27404 Zeven-Aspe
Raiffeisen Tankstelle Sittensen // Industriestr. 2, 27419 Sittensen
Sparkasse Scheeßel // An der Sparkasse 1, 27383 Scheeßel
Sparkasse Gyhum //  Bergstraße 22, 27404 Gyhum

Also ran an die Tickets, schließlich ist es nur noch einen Monat hin, bis das Oakfield Festival in Elsdorf bei Zeven am 6. August wieder seine Tore öffnet, erwartet Musikfans diesmal ein Line-Up erster Klasse: Neben dem Headliner TURBOSTAAT werden LIEDFETT, LOVE A, ABRAMOWICZ, HEIMATT, TEQUILA & THE SUNRISE GANG und IDLE CLASS auf der Bühne stehen. Die regionale Fahne hochhalten werden die beiden Oakfield Bandcontest Gewinner LENNA aus Bremen sowie DER WAHNSINN aus Hamburg. Zwischen den Bandauftritten werden CIRCUS RHAPSODY mit ihren Kurzgigs für Stimmung sorgen.

Als Festival von Fans für Fans setzt das Oakfield wie gewohnt viel Liebe ins Detail und bietet neben guter Musik erneut eine gemütliche Atmosphäre mit Sofalandschaften und eine Mischung aus kulinarischen Highlights, wie zum Beispiel den legendären Field Kitchen-Burgern und leckeren Cocktails.

„Um auch schon vor Beginn der Bands für tolle Stimmung zu sorgen, haben wir uns wieder die eine oder andere Überraschung überlegt. Ein früher Besuch auf dem Festivalgelände lohnt sich also“, verspricht Festivalorganisator Lars Eckhof.

Christopher

Christopher mag Punkrock. Der darf auch gerne irische Wurzeln oder Trompeten haben. Auch Reibeisenstimmen sind super. Hin und wieder gehen sogar Elektro- und Alternative-Spielereien. Hauptsache irgendwo versteckt sich noch eine Melodie und es wird nicht bloß rumgebrüllt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.